• massage
  • ayurveda
  • yoga
  • Qi-Gong
  • heilfasten
  • wellnesscoaching
  • stressmanagement
  • wellnesskonzepte
  • pilates
  • mentaltraining
  • SCENAR

Massage

 

Wir bieten folgende Massagen an:

Energieteilmassage

Dauer: 25 Minuten

Wohltuende Massage im Rücken- und Nackenbereich mit entsprechenden Energie-Massage-Ölen, die nicht nur Muskeln und Sehnen ansprechen sondern auch im feinstofflichen Bereich unseres Körpers wirken.


Energieganzkörpermassage

Dauer: 50 Minuten

Bei dieser Massage werden mit speziellen Massageölen die Energiezonen am gesamten Körper behandelt und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Der Körper wird geschmeidig und gestärkt um es mit dem Alltagsstress aufnehmen zu können. Es entsteht ein besonders tiefes Entspannungserlebnis, bei dem sämtliche Energiebahnen harmonisiert und gestärkt werden.


Ayurvedamassage (Abhyanga)

Dauer: 60 oder 80 Minuten

Die bekannteste Form ist die Ganzkörper-Ölmassage Abhyanga, bei welcher der Patient am ganzen Körper mit warmen Öl mit langen Streichungen im gleichmäßigen Rhythmus massiert wird.

Durch die Wahl des passenden Öls werden die Doshas beeinflusst. Das spezielle Öl wird deshalb sorgfältig auf die Konstitution des Empfangenden, seinen aktuellen Zustand und die erwünschte Wirkung abgestimmt.

Die Ayurvedamassage wirkt durch die Öffnung der Kanäle, welche die Krankheiten verursachenden Schlackenstoffe abtransportieren und damit den Organismus entgiften und auch die Ausscheidungen von seelisch Unverdautem anregen.


Stirnölguss
(Shirodhara; shiro = Kopf, dhara = Fluss)

Dauer: 25 Minuten

Wirkt auf das gesamte Nervensystem beruhigend.

Anwendungsgebiete

Bei emotionalem Ungleichgewicht, beruhigt Geist&Sinne, Ergänzung zu medizinischen Therapien, hilft beim Abbau von Ärger, Stress,  Sorgen,  Depression, Haarausfall/-ergrauung, Konzentrationsschwierigkeit Kopfschmerzen/Migräne, Schlafstörungen.

Nachdem der Rücken mit einer sanften Massage eingeölt wurde, erfolgt eine Kopfmassage. In bequemer Rückenlage fliest ein warmer gleichmäßiger Ölstrahl über die Stirn. Danach dürfen Sie entspannt Nachruhen. Zum Abschluss erhalten Sie eine Stirn-Marma-Punkte-Massage.

Kann mit Abhyanga kombiniert werden.


Akupunktmassage

Dauer: 50 Minuten

Basierend auf der chinesischen Energie- und Meridianlehre des fünf Elementesystems können Fülle und Leere, durch Behandlung der entsprechenden Punkte und Meridiane wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Die Behandlungstechnik chinesischer Akupunktmassage kann wesentlich dazu beitragen, das körperliche und physische Wohlbefinden zu steigern und auch herkömmliche Behandlungen zu unterstützen. Diese Technik ist gut geeignet, Beschwerden des Bewegungs- und Stützapparates effizient zu lindern.


Lymphdrainage

Dauer: 50 Minuten

Entspannt geschwollene Beine. Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte Massage, bei der mit unterschiedlichen Griffen unter leichtem, langsamen Druck der Lymphfluss verbessert wird.

Ein Hauptanwendungsgebiet der Lymphdrainage ist die Unterstützung der Regeneration und Rehabilitation nach Operationen bei denen Lymphknoten entfernt worden sind und bei Verletzungen bzw. Ödemen.


Fußreflexzonenmassage

Dauer: 50 Minuten

Hier kommen Ihre Beine und Füße nicht zu kurz...
denn wer trägt uns durchs Leben?

Die an den Füßen befindlichen Reflexzonen bilden die direkte Verbindung zu allen Teilen des Körpers. Hinweise auf mögliche Organstörungen können erspürt werden. Mittels Druck auf die einzelnen Reflexzonen werden Impulse über die Wirbelsäule zu den entsprechenden Organen und Nervenbahnen gesandt. Diese Anregung wirkt auf das Immunsystem und den Organismus ausgleichend und kräftigend.


Hot-Stone-Massage

Dauer: 60 Minuten

Tiefenentspannung; wohltuend zur Lösung von starken Verspannungen.

Hot Stone ist eine Massageform, die mit heißen Steinen, die im Wasserbad auf bis zu 60 Grad erhitzt werden, und mit hochwertigen Ölen arbeitet. Zunächst werden die Meridiane mit warmem Kräuteröl entlang der Wirbelsäule bis zu den Füßen bestrichen. Dann werden die heißen Steinen entlang der Energielinien aufgelegt und können ihre heilende Wirkung entfalten. Heiße Basaltsteine und kalter Marmor sind das Herzstück dieser außergewöhnlichen Behandlungsmethode.

Die Hot-Stone-Therapie in den USA entwickelt und basiert zum Teil auf alten indianischen Heilweisen.

Unterschiedlich große und warme Steine werden auf den Energiezentren des Körpers (Chakren) verteilt. Zusätzlich werden kalte Steine gezielt auf jene Stellen gesetzt, die zu Entzündungen neigen. Durch den Wärmekontrast werden die Muskulatur gelockert, die Zellen verstärkt mit Sauerstoff versorgt, Entspannung eingeleitet, die Durchblutung gefördert und damit die Selbstheilungskräfte aktiviert. Im Anschluss daran folgt eine Massage mit den Steinen.

Die Hot-Stone-Massage wird mit dunklen Steinen durchgeführt, welche aus den tiefen Erdschichten durch vulkanische Aktivitäten an die Erdoberfläche befördert wurden. Deshalb tragen diese Gesteine unter anderem die Schwingungen von Wärme, Feuer und Neubeginn in sich und vermögen diese Qualität ausgesprochen gut weiterzugeben.

Anwendungsgebiete

- Erhöhung der Mobilität des gesamten Bewegungsapparates
- Verminderung von Stress und Nervosität
- Vorsorge bei Erkältungskrankheiten
- Stärkung der Gewebe und Gefäße durch Temperaturreize
- Stimulation des Stoffwechsels/Abtransport von Schlackenstoffen
- Förderung von Verdauung und Entgiftung
- Lösen von Energieblockaden in den Meridianen
- Wirksam bei Schlaflosigkeit, Frauenleiden und Kreislaufproblemen


Lomi-Lomi-Nui-Massage

Dauer: 60 Minuten

 

Traditionelle hawaiianische Wohlfühlmassage.

Lomi Lomi kommt aus der traditionellen Heilkunst von Hawaii und war Bestandteil der dortigen Naturheilkunde, insbesondere der Kräuterheilkunde. Diese wurde von schamanischen Heilern ausgeübt.

In der Landessprache bedeutet Lomi so viel wie reiben, kneten oder drücken, die Verdoppelung verstärkt diese Bedeutung. Nui heißt groß, wichtig oder einzigartig. Lomi Lomi Nui lässt sich übersetzen als "einzigartiges starkes Kneten".

Die Behandlung beginnt mit dem Rücken, der nach schamanischer Sichtweise der Ort der Vergangenheit ist. Im Anschluss wird der vordere Teil des Körpers bearbeitet, wobei der Bauch als Ort der Gefühle und der Erinnerungen gilt.

Es wird viel Öl angewendet. Die Massage erfolgt nicht nur mit den Händen, sondern mit dem gesamten Unterarm, sowie auch der Ellenbogen. Die Bewegungen sind grundsätzlich fließend und leicht schaukelnd. Die Massage kann in ihrer Stärke variieren, auch innerhalb einer Behandlung. So kann sie sehr sanft und beruhigend sein, aber auch anregend um tiefliegende Spannungen aufzulösen.

Durch die Massage des Bindegewebes und die sanften Gelenklockerungen sollen blockierte Körperenergien freigelegt werden und den Selbstheilungsprozess des Körpers unterstützen. Ineinander übergehende Streichungen und Dehnungen, eine einzigartige Rückenarbeit und die Lockerung der Gelenke machen den Körper geschmeidig und kraftvoll.

Termine Preisliste Angebote Partner Fotogalerie

KONTAKT

Ananda-Institut
Massagefachinstitut

Freistädterstr. 16
4040 Linz, Österreich

Telefon:
+43 (0) 650/32 74 275

E-mail:
office@ananda-institut.at

mehr >>

Zum Kontaktformular >>