• massage
  • ayurveda
  • yoga
  • Qi-Gong
  • heilfasten
  • wellnesscoaching
  • stressmanagement
  • wellnesskonzepte
  • pilates
  • mentaltraining
  • SCENAR

Was ist Yoga?

 

Yoga kommt aus Indien und ist im klassischen Sinn ein spiritueller Weg zu einem höheren geistigen, spirituellen oder religiösen Ziel.

In der bei uns praktizierten Form umfasst Yoga vorwiegend Verhaltensregeln, Haltungs-, Dehnungs-, Atem-, Konzentrations- und Meditationsübungen zur Erhaltung der Gesundheit, zur Stärkung der psychischen Kräfte und des Immunsystems sowie zur Entspannung.

Mit Yoga wird das Loslassen in Harmonie gelehrt.

 

Was bewirkt Yoga?

 

Yoga beeinflusst sowohl Ihren Körper als auch Ihre Psyche - es bringt Körper, Geist und Seele in Einklang.

Auf körperlicher Ebene strafft Yoga Ihren Körper, fördert die Beweglichkeit und den Gleichgewichtssinn, kräftigt Muskulatur und Atmung, hilft bei Rückenschmerzen, stärkt das Herz-/Kreislaufsystem.

Mit Yoga werden also Ihre Kraftreserven aktiviert, sie bekommen einen straffen Körper und finden Ihren eigenen Weg zum inneren Zentrum.

Auf geistig/psychischer Ebene verhilft Ihnen Yoga zu Entspannung, Stressabbau und mehr Konzentration. Selbstvertrauen und Selbstachtung werden massiv gestärkt.

Yoga hilft Ihnen Ihren Alltagsstress zu vergessen – dieser Umstand ist in Zeiten, in denen psychische Krankheiten wie „Burnout“ sprunghaft zunehmen, besonders zu schätzen.

Die Yoga Kurse im Ananda-Institut finden in Kleingruppen statt. So kann der Trainer das Programm gezielt auf Ihre Konstitution und Bedürfnisse abstimmen.

 

Yoga, Gesundheit und Medizin

 

Die gesundheitsfördernde und kräftigende Wirkung von Yoga ist seit langem erwiesen. Immer mehr werden Yoga oder Elemente des Yoga als Ergänzung konkreter medizinischer Therapien eingesetzt.

Beispiele für Yoga-Anwendungsgebiete:

  • Asthma

  • Bluthochdruck (Hypertonie)

  • Diabetes

  • geschwächtes Herz-Kreislauf-System

  • Kopfschmerzen

  • MS - Multiple Sklerose

  • Rückenprobleme & Gelenksbeschwerden

  • Bandscheibenprobleme

Voraussetzungen für die positive Wirkung von Yoga sind eine gewisse Regelmäßigkeit sowie korrekt ausgeführte Übungen – das Erlernen unter Anleitung durch einen ausgebildeten Yogalehrer ist daher dringend zu empfehlen.

Heute gibt es schon viele Yogastile, die zum Teil auch Modetrends unterliegen.

Je nach gewünschter Wirkungsweise kann zwischen Yogastilen mit stark meditativen

Schwerpunkten bis hin zu Yoga mit Schwerpunkten auf dynamischen/kraftvollen Übungen gewählt werden. Beispiele für Yogastile sind Hatha-Yoga, Kriya-Yoga, Power-Yoga, Jana-Yoga, Karma-Yoga etc.

Termine Preisliste Angebote Partner Fotogalerie

KONTAKT

Ananda-Institut
Massagefachinstitut

Freistädterstr. 16
4040 Linz, Österreich

Telefon:
+43 (0) 650/32 74 275

E-mail:
office@ananda-institut.at

mehr >>

Zum Kontaktformular >>